Baby-Tipps für alle werdenden Eltern

Es gibt viele nützliche Babytipps, die sowohl bei Neugeborenen als auch beim Wachsen und Entwickeln helfen. Da Babys keine Anweisungen haben, ist es schön, Informationen zur Verfügung zu haben, die helfen, wenn Babys mit ihren eigenen Bedürfnissen und Herausforderungen kommen. Hier finden Sie eine Zusammenstellung von Babytipps, die Ihnen das Leben ein wenig erleichtern.

Babys Müssen Täglich Gebadet Werden

Babys schwitzen weniger als Erwachsene. Ein tägliches Baden ist daher nicht erforderlich. In der Tat empfehlen Kindergesundheitsexperten den Eltern, ihre Kinder alle 2 oder 3 Tage zu baden, da die Haut eines Kindes sehr empfindlich ist und eine übermäßige Einwirkung von Wasser und Seife die Haut ihrer natürlichen Feuchtigkeit berauben kann. Tägliche Schwammbäder sind in Ordnung, solange Sie danach Feuchtigkeit spenden.

Mama und Papa sind verantwortlich

Ob es sich um die gut gemeinte Schwiegermutter, eine Tante oder eine Mitarbeiterin handelt, letztendlich sind die Eltern des Babys verantwortlich. Der Instinkt ist der beste Indikator dafür, was das Baby braucht oder will. Das Befolgen des Instinkts stellt sicher, dass es kein Bedauern oder Ressentiment gibt, dem man folgen kann.

Genieße die Zeit

Selbst nachdem dieses kostbare Bündel Freude geboren wurde, möchte eine neue Mutter möglicherweise schnell in eine Zeit des Nachtschlafes oder vielleicht des Mangels an Windeln vorspulen. Aber es wird sich lohnen, durch diese schlaflosen Nächte zu leiden und jeden Schrei, jede Flasche und jede schmutzige Windel zu genießen. Im Handumdrehen wird dieses Baby sprechen, gehen, zur Schule gehen … beeilen Sie sich nicht. Denken Sie an das Sprichwort: “Heute ist ein Geschenk. Deshalb wird es Gegenwart genannt.”

Wenn Sie der Flasche Ihres Babys Reismüsli hinzufügen, wird es schlafen

Studien haben gezeigt, dass das Einfüllen von Reismüsli in die Flasche eines Kindes dem Baby nicht hilft, länger zu schlafen. Die Verabreichung von Feststoffen an Babys unter 4 Monaten führt nur zu Magenproblemen, Blähungen, Schlafstörungen und Fettleibigkeit. Geben Sie Ihrem Kleinen den ganzen Tag über zusätzliche Nahrung, um einen besseren Schlaf zu fördern.

Mit Baby Ausgehen

Seien Sie immer auf einen längeren Ausflug mit Freunden oder einen plötzlichen Ausflug in den Laden vorbereitet. Haben Sie eine “Notfall” Wickeltasche in Ihrem Auto. Die Tasche sollte zusätzliche Tücher, Windeln, Umkleideräume, einen Schnuller, einen Wechsel der Kleidung, ein Lätzchen und eine Decke enthalten. Dies ist hilfreich, wenn Sie keine Zeit haben, eine Wickeltasche zu packen, oder wenn Sie nicht zu Hause sind und keine Vorräte mehr in Ihrer täglichen Wickeltasche haben.

Laden Sie Baby Tunes herunter

Laden Sie die Lieblingsmusik Ihres Babys auf Ihr Telefon herunter, damit Sie sie bereit haben, um den Tag zu retten, an dem Sie sie brauchen. Wenn Sie im Stau stehen, im Laden in der Schlange stehen, auf den Arzt warten oder fast überall dort, wo das Baby anfängt, sich aufzuregen, spielen Sie die Lieder. Die vertrauten Geräusche werden ihr Interesse wecken und sie von allem ablenken, worüber sie sich Sorgen machten.

Windeln Häufig Wechseln

Es scheint jedoch ziemlich offensichtlich, dass zu lange Windeln in der einen Windel zu Windelausschlag führen können. Während Sie vor allem in den ersten Monaten ein paar Windeln verwenden können, möchten Sie, dass sich Ihr Baby wohl und glücklich fühlt.

Hilfe Annehmen

Wenn Sie das Glück haben, eine fürsorgliche Mutter, Tante, Freundin zu haben, die helfen will – lassen Sie sie! Sie müssen nicht alles selbst machen! Wenn Sie keine fürsorgliche, hilfsbereite Mutter, Tante oder Freundin haben, schließen Sie sich einer Müttergruppe, einer Spielgruppe oder einem ähnlichen Dienst an, um Unterstützung zu erhalten. Es ist hart, zeitaufwändig und belastet deine Energie und deine Zeit als junge Mutter. Lass die Leute helfen!

Author:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *